weekly

März 10, 2011

Lang ist es ruhig gewesen hier in der Warteschleife…aber um euch die Wartezeit weiter zu verkürzen, dachte ich…es wird mal wieder Zeit für was Neues. Somit bringe ich wieder in unregelmäßigen Abständen kleine Beiträge zu Themen die mir in letzter Zeit auffallen.

 

Beginnen möchte ich mit meinen Lieblingsspots der letzten Zeit. Es sind wieder einige gekommen.

 

Sparkasse:

Nachdem das Video vom „Kompetenzteam“ („Wir machen das mit den Fähnchen“) ist nun ein weitere Spot der 08/15-Bank. Wieder einmal sehr gelungen, auch wenn mir hier die Fähnchen ein wenig fehlen. Aber wie bei Banken heißt es wohl hier auch: „Man kann eben nicht alles haben“

 

 

 

Star Wars findet immer wieder den Weg in die Werbung. Heuer durch drei wie ich finde geniale Spots. Witzig, charmant und anders. Diese Spots sind sicher für viele nicht neu. Aber ich finde sie trotzdem genial und haben hier einen Platz gefunden.

 

Beginnen möchte ich mit zwei Videos von TomTom. Der GPS-Anbieter hat zwei große (wenn auch nicht unbedingt körperlich) Jedis verpflichten können. Diese sollen die übliche Ansage beim Navigationssystem ersetzen. Was bei einer solchen Aufnahme alles passieren kann sehen wir hier:

Darth Vader:

Yoda:

 

 

Das dritte Video nennt sich „The Force“ und kommt von Volkswagen. Hier sehen wir Darth Vader vermutlich in einer anderen Form als wir es von Episode 1-6 gewöhnt sind. Aber jeder fängt mal klein an.

 

Da dieser Spot so gelungen ist, hat es sich VW nicht nehmen lassen und hat auch noch das „Making of“ online gestellt.
Auch sehr sehenswert.

 

Das letzte Video das ich zeigen möchte nennt sich „The Black Mamba“. Nike zeigt wie Werbung sein kann und sein sollte…ganz getreu dem Motto „Bigger Budget – Bigger Explosions“.

Advertisements

Europawahl vorbei…trotzdem…

Juni 8, 2009

Naja…die Europawahl hat ja nicht unbedingt durch ihre Wahlbeteiligung geglänzt, trotzdem „Daumen hoch“ für alle Wähler. Nun ist sie vorbei und man kann nichts mehr ändern. Trotzdem kann man sich darüber noch informieren, was die EU überhaupt macht. Dazu hat das ZDF eine geniale Sendung mit Katrin Bauerfeind entwickelt und am 02.06.2009 gezeigt. Ich habe sie gesehn und fand sie genial. Deshalb hier mal der Link zur ZDF Mediathek. Ich hoffe, dass das Video nicht nach 7 tagen gelöscht wie es vermutlich in Zukunft sein wird. Aber dann findet man es sicherlich auf Youtube oder sonst wo.

Nun aber der Link zur Sendung „EU von A bis Z“ mit Katrin Bauerfeind


Neue Werbung? – Wohl weniger…

Mai 12, 2009

Ja, man kann sagen was man will, aber die Sony Bravia Werbung hat wohl doch einige Kreative in eine gewisse Richtung geschubst, denn man sieht immer mehr Spots im gleichen Stil. Nach der Telekom mit ihren Rosenwerbung kommt jetzt auch noch Schweppes dazu.

Egal was, der Spot lehnt sich stark an die Sony Werbung an, aber trotzdem sind es geniale Aufnahmen und sehr lustig anzusehen. Aber seht selbst:


ARD sendet über Youtube

März 22, 2009

Ja, die ARD lässt sich nichts sagen und stößt trotz großer Kritik der Privatsender weiter im Internet vor. „Mit unseren Inhalten sprechen wir neue Zielgruppen genau dort an, wo sich die junge Generation heute aufhält,“ sagt der ARD-Vorsitzende Peter Boudgoust gegenüber der Nachrichtenagentur „dpa“.

Neben Clips aus Formaten wie „Weltspiegel“ und „W wie Wissen“ sollen Ausschnitte aus „Schmidt & Pocher“ oder Serienspecials treten. Die Präsenz mit ausgewählten Angeboten im werbefreien YouTube-Umfeld findet Boudgoust nur logisch. Das Vorhaben, jüngere Zuschauer anzusprechen, bewegt die ARD schon lange – gelingt ihr mit dem klassischen TV-Programm aber nur ansatzweise.

Ob das auf lange Zeit funktioniert bleibt die Frage, denn die Stimmen der Privatsender werden immer lauter. Denn laut Gebührenordnung ist eine Onlineaktivität nicht mit den Gebühren der Bürger abgedeckt. Wir werden sehen wie dieser Streit weitergeht und erfreuen uns so lange an der neuen Möglichkeit Nachrichten und Co auch „legal“ über YouTube zu sehen. Hier ist noch der Link zum Kanal der ARD.


„Der hässliche Apfel“ trifft Bionade

März 20, 2009

Mit dem Slogan „Wir machen es trotzdem – Quitte“ bringt das Bio-Getränke Unternehmen „Bionade“ einen neuen Geschmack auf den Markt. Beworben wird das ganz über einen mehr als amüsanten und eigentlich niederschmetternden Spot, sehr viel Funkwerbung und Printwerbung (Schwerpunkt Plakate).

Wie dieses neue Geschmackserlebnis ist, kann ich nicht beurteilen hab es noch nicht probiert. Allerdings finde ich den Spot sehr gelungen. Schaut ihn euch selber an und falls es jemand mal probiert hat, einfach einen Kommentar schreiben.


„Willkommen im Hobbyraum…“

Februar 14, 2009

Es ist wiedermal so weit gute Werbung zu zeigen. Mich freut es ja immer, wenn ich dann hier auch mal einen deutschen Spot präsentieren darf.

„Männer haben Garagen. Frauen haben PAX.“ So lautet das Motto des TV-Spots für das PAX-System von Ikea. In dem 25-Sekünder unterhalten sich zwei Frauen über einen begehbaren Kleiderschrank, wie sonst der 0815-Mann über sein Auto. Sehr gelungen und wirklich lustig.

(Video ist in HQ verfügbar)


Das Leben nach der Superbowlwerbung

Februar 12, 2009

Die Superbowls sind vorbei, noch meinen Glückwunsch an die Steelers, war ein sehr aufregendes Spiel. Doch nach dem Superbowl geht es für den Werbemarkt erst richtig rund. Denn die Firmen die während des Superbowls Werbung schalten, zahlen für 30 Sekunden, 3 Mio Dollar. Und wer so viel Geld für einen einzigen Spot ausgibt, möchte natürlich wissen wir er ankommt. Die Zahlen sind raus und der große Gewinner ist „Doritos“. Überall wo es einen Gewinner gibt, gibt es auch einen Cardinal…der ist in diesem Fall „GoDaddy.com“

„comScore“ hat diese Zahlen nun veröffentlich. Sie beinhalten einerseits die Zahlen die nach dem Spiel gesammelt wurden, aber auch Daten die bereits vor dem Spielt erfragt wurden. Und in den Vorabdaten ist die Tendenz sehr eindeutig. Die Firmen die schon immer bekannt für gute und unterhaltsame Werbung ist, wird auch am meisten erwartet.

Hier sieht man, das Bud/Bud Light jedes Jahr aufs neue bekannt für seine Werbung ist und die Menschen sich darauf freuen. Ich persönlich finde auch das Bud mit die besten Spots bietet. Denn wer an „WAZZ UP“ denkt muss einfach auch ein Bud trinken (der Geschmack ist hierbei Nebensache).

Wie man sieht spielt die Werbung bei dieser Veranstaltung eine riesige Rolle und ist für die Amerikaner mindestens so wichtig wie das Spiel selbst. Leider habe ich noch keine Zuschauerzahlen des Spiels gelesen (werden nachgereicht). Man sieht auch hier, das Werbung interessant gestaltet sein muss damit die Menschen sie auch annehmen denn wie wir am Fall von „GoDaddy.com“ sehen, bringt es nichts 3 Mio Dollar auszugeben um Werbung für sich zu machen. Die ersten Spots befinden sich schon auf dieser Seite. Die fehlenden werde ich natürlich noch veröffentlichen.

Weitere Interessante Zahlen:

  • 12 % der Zuschauer sind während des Spiels online gegangen um die aktuelle Werbung nochmals zu sehen
  • 8 % haben sich währen des Spiels die Werbung des Vorjahres online angesehen
  • 15 % haben auf die Homepage der Unternehmen geklickt nachdem der Spot im TV lief (GoDaddy.com (29%), Dennys.com (23%) und Coca-Cola.com (22%))
  • 9% haben den MVP via SMS oder online gewählt