What Facebook is for…

April 8, 2009

Genial gemacht…Eine kleine Erklärung was Facebook wirklich ist und es funktioniert. Sehr spaßig und eine gute Idee!!

Advertisements

Ohh Facebook…muss das sein?!

März 24, 2009

Ein neuer Kampf bricht aus.

FACEBOOK vs. TWITTER

Nachdem der Kauf im letzten Jahr gescheitert ist und Twitter auf den Markt immer stärker aufwühlt muss sich Facebook jetzt etwas neues einfallen lassen. Gesagt, getan. Über das neue Design lässt sich streiten, aber künftig wird der Ticker in Echtzeit upgedatet, um neue Einträge wie bei Kurznachrichtendiensten gleich sichtbar zu machen. Zudem ermöglichen öffentliche Profile das Hinzufügen einer unbegrenzten Zahl von Freunden.

Wer einen Account hat, wird diese neue Funktion sofort bemerken, denn wer einen Test wie „Welches Land passt am besten zu dir?“ oder „Welche Disneyfigur bist du?“ Schickt (wenn man vergisst den Hacken zu entfernen) dieses Ergebnis sofort an seine Statusanzeige und lässt alle Freunde daran teilhaben. Wir werden sehen was sich Facebook jetzt noch ausdenkt.

Twitter lehnt sich derweil zurück denn mit seiner immer weiter wachsenden Zahl an Usern und durch die zahlreichen Promis die diese Community nutzen liegt Twitter eindeutig auf erster Stelle im Microblogging. (Facebook zieht bei Promis nach und können jetzt neben Barack Obama auch U2 als neue Mitglieder verzeichnen. Ich bin gespannt zu welches Land zu Barack Obama passt und welche Disneyfigur er ist)


Applikationen für StudiVZ/SchülerVZ/MeinVZ

Februar 21, 2009

Wer Mitglied bei Facebook ist, kennt sie. Kleine Programme/Spiele die man auf der Plattform benutzen und installieren kann. Ob man sie nun mag oder nicht, für den Anbieter ist das eine geniale Möglichkeit für Werbeeinnahmen. Das dachte sich wohl auch StudiVZ.  denn jetzt geht Bild.de geht in die nächste Runde der digitalen Fußballoffensive: Ab sofort ist „Mein Klub“ auch auf allen Netzwerken zu erreichen. Mit dem Bundesliga-Tool ist Bild.de damit als erste Applikation und Medienmarke auf Deutschlands größter Social Community.

Mit „Mein Klub“ liefert Bild.de den Nutzern aktuelle Nachrichten, Hintergrundinformationen oder Videos rund um ihren favorisierten Bundesliga-Fußballverein. Die Anwendung ist direkt in die verschiedenen Bundesliga-Gruppen der VZ-Communities eingebunden und bietet Infos zum Spielplan, Spielergebnisse sowie die Bundesliga-Tabelle.

Wir können also gespannt sein, wie sich das weiter etnwickelt auf der Plattform StudiVZ und ob sie es wie Facebook übertreiben.


Immer das gleiche mit den AGBs…

Februar 19, 2009

Ja, es geht weiter. Nachdem StudiVZ das Problem mit neuen AGBs hatte und nun Facebook kurz bevor steht diese zu ändern (wurde berichtet) gibt es jetzt Neuigkeiten im Fall von Facebook.

Wie DE:BUG berichtet (LINK) bringt es auch nichts mehr seinen Account zu löschen, denn Facebook behält sich vor auch die Daten von gelöschten Nutzern weiterhin zu verwerten. Wir können weiterhin gespannt sein, wie es bei dieser Plattform weitergeht.

UPDATE: Facebook hat die geänderte AGB zurückgezogen und wird in den kommenden Wochen eine Neue veröffentlichen.


StudiVZ goes tape.tv

Februar 18, 2009

Ab dem 16. Februar kooperieren die beiden Social Networks studiVZ und meinVZ mit dem Musikkanal tape.tv. Dieser präsentiert dann jede Nacht sowohl etablierte Stars als auch Newcomer in der studiVZ- und meinVZ-‚Nachtgruppe‘. Nutzer können der Gruppe beitreten und sich dort austauschen.

Die interaktiven Musiknächte starten jeweils um 22.30 Uhr mit verschiedenen Schwerpunktthemen: Unter dem Motto ‚Frischware‘ präsentiert tape.tv wöchentlich die neusten Videos, die ‚Musikschule‘ stellt verschiedene Genres wie HipHop oder Elektronika vor und hinter ‚Vorglühen‘ verbergen sich Soundtracks für den Start in die Nacht. Zusätzlich gibt es Specials zu besonderen Anlässen wie zum Beispiel der Fashion Week oder zur Echo-Verleihung.

tape.tv mit Sitz in Berlin bietet seit Juli 2008 ein Web-TV-Angebot, das individualisierte Unterhaltung mit einfacher Bedienbarkeit verbinden will. Das Start Up unter der Leitung von Stephanie Renner und Conrad Fritzsch arbeitet direkt mit den Musik-Labels zusammen. Finanziert wird das Non-Stop-Programm durch Werbeeinnahmen.

Durch diese Verbindung der beiden Plattformen ist eindeutig eine geniale Win-Wing Situation entstanden. StudiVZ hat im letzten Jahr viele Probleme und einiges an Vertrauen und Mitgliedern an Facebook abegeben müssen. Die Zahlen von Facebook wachen rasant weiter, wobei StudiVZ eher an Mitgliedern verliert. Dennoch ist StudiVZ immernoch Marktführer im deutschsprachigen Raum und somit eine große Chance für das Start Up tape.tv. Die Möglichkeit von StudiVZ ist die erweiterung von Lifestyle und Service für die Nutzer.

Ich bin gespannt wie lange sich diese kooperation hält. Nachdem schon diverse Versuche von StudiVZ/MeinVZ mehr Interaktivität (Soap, Downloads, Veranstaltung,…) eher mäßig gut liefen.


Facebook verkauft Kundendaten

Februar 2, 2009

Facebook, der schillernder Stern am Community Himmel, mittlerweile 2 mio Mitglieder in Deutschland, 150 mio weltweit. StudiVZ hat nach der Nachricht des Datenklaus ordentlich an Image und User verloren. Dennoch ist StudiVZ Marktführer in Deutschland, doch die weltweite Community ist stark am aufholen.

Doch was ist das?! Wie jetzt der „Telegraph“ berichtet will Facebook die Plattform bald für Unternehmen öffnen und daraus die größte Marktforschungsplattform der Welt starten. Hier ist der Pressebericht. Die ersten Features in Facebook wurden bereits an diverse Firmen verkauft.

„It will soon allow multinational companies to selectively target its members in order to research the appeal of new products. Companies will be able to pose questions to specially selected members based on such intimate details as whether they are single or married and even whether they are gay or straight. […] Marketing experts have said the vast amount of personal information Facebook holds, together with the loyalty of its users, could be worth “untold millions” to companies engaged in market research.“

Sehr interessant wenn man mich fragt, denn wer schon beim „Skandal“ von StudiVZ geschrieen hat wird jetzt womöglich aus dem Fenster springen. Wir können nun nur abwarten was für ein Schrei dieses mal durch die (weltweite) Web 2.0 community geht.

Weiter Berichte über das Vorhaben von Facebook:

http://www.werbeblogger.de/2009/02/02/facebook-oeffnet-sich-fuer-die-marktforschung/

http://blogbar.de/archiv/2009/02/01/kundendatenverkauf-bei-facebook/